Potenzmittel – was hilft gegen Erektionsstörungen

Heute sind Stresssituationen, ein sitzender Lebensstil, viele schlechte Gewohnheiten und die Anfälligkeit der Menschen für verschiedene Krankheiten charakteristisch. All dies geht nicht spurlos vorüber. Eine Folge der oben genannten sind Erektionsstörungen bei Männern.

Laut Statistik leiden etwa 150 Millionen Männer an Impotenz, und Wissenschaftler sagen voraus, dass diese Zahl in zwei Jahrzehnten wird sich verdoppeln. Es drückt die Psyche des Mannes nieder, das Leben verliert an Farbe, die Arbeit bringt keine Befriedigung, das Selbstwertgefühl nimmt ab. Aber die Ärzte sind sich sicher, dass moderne Mittel zur Potenzsteigerung die Situation retten können.

Welche Ursachen führen zu Erektionsstörungen?

Die Hauptursachen für Erektionsstörungen sind:

  • Entzündliche Prozesse des Urogenitalsystems;
  • Herz- und Gefäßerkrankungen;
  • Hormonelle Störungen;
  • Psychische Störungen;
  • Bestimmte Medikamente, die die sexuelle Aktivität hemmen;
  • Verletzungen der Geschlechtsorgane;
  • Geringe körperliche Aktivität;
  • Schlechte Gewohnheiten und falsche Ernährung;
  • Psychische Probleme.

Es gibt viele Ursachen für Erektionsstörungen. Bevor Sie die Behandlung beginnen, müssen Sie sich einer umfassenden medizinischen Untersuchung unterziehen, um die Ursache des Problems zu ermitteln.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Heute gibt es viele Medikamente zur Potenzsteigerung. Alle Potenzmittel können in drei Arten unterteilt werden:

  • PDE-5-Inhibitor. Die Wirkung dieser Medikamente zielt darauf ab, den Blutfluss im männlichen Genitalorgan zu erhöhen, was zu einer Erektion führt. Dies sind Medikamente wie Viagra, Levitra, Cialis und Zydena. Dies sind moderne Medikamente, die sehr effektiv sind. Ihre Wirkung ist ähnlich, der Unterschied in der Wirkdauer und den Nebenwirkungen.
  • Hormonelle Medikamente, die ausschließlich vom Arzt verschrieben werden, wenn die Untersuchung einen unzureichenden Gehalt an Sexualhormonen im Körper des Mannes ergab. Diese Mittel sind in verschiedenen Formen erhältlich: in Form von Tabletten, Salben, Gelen, Pflastern, Injektionen. Dies sind Medikamente wie Andriol, Injektionen von Testosteron und andere.
  • Alternative Medikamente wie Pflanzenmittel und homöopathische, Volksmittel. Ein solches Mittel ist Natural Boost Nutramedix Drops, das eine Mischung aus 9 verschiedenen Pflanzenextrakten enthält, die einen guten Effekt auf den Hormonhaushalt von Männern haben.

Natürliche Potenzmittel sind in ihrer Zusammensetzung unterschiedlich. Üblicherweise können sie in zwei Gruppen eingeteilt werden:

– Kurmäßige Behandlung;
– Wirksam mit einer Einzeldosis.

Ihre Bestandteile verbessern in der Regel den allgemeinen körperlichen Zustand, was sich auch in Bezug auf die sexuelle Funktion zeigt. Es gibt auch Zusatzstoffe, die eine selektivere Wirkung auf die sexuelle Funktion haben.

  • Ginsengwurzel – wird in ostasiatischen Ländern häufig als Stärkungsmittel und Aphrodisiakum verwendet und bietet ein regenerierendes, revitalisierendes Anti-Aging-Mittel.
  • Seepferdchen ist ein beliebtes Heilmittel in der traditionellen Ost-Medizin, auch bei schwacher Potenz. Es gilt als wertvolles Medikament und in Kombination mit Ginseng – ein unübertroffenes Aphrodisiakum, das das sexuelle Verlangen und die sexuelle Ausdauer steigert.
  • Extrakt aus langblättrigem Eurycoma (in Malaysia Tongkat-Wurzel oder Golden Ali-Wurzel) ist ein Mittel zur Potenzsteigerung und sexuelle Aktivität.
  • Zwergpalma-Extrakt – stimuliert das Hormonsystem, die Produktion von Samenflüssigkeit, erhöht die Libido und wirkt entzündungshemmend bei Infektionen des Urogenitalsystems.
  • Extrakt aus Damiana-Blättern (Maya-Indianer – „Drops of Love“) – hat eine aufregende Wirkung und steigert die Libido.
  • Yohimbe-Baumrindenextrakt – enthält Yohimbin, das die Testosteronproduktion stimuliert.
  • Ingwer – stimuliert die Produktion von männlichen Sexualhormonen.

Vor der Behandlung sollte man die Erektionsstörungen Ursach festzustellen und ein wirksames Medikament auszuwählen. Es ist auch sehr wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen und sich von schlechten Gewohnheiten zu verabschieden.